Skip to Menu Skip to Search Kontakt Germany Websites & Sprachen Skip to Content

Nutzen Sie den Online-Öl-Check der SGS, um den Zustand Ihres Fahrzeuges zu bestimmen. Kündigen sich Motoschäden an? Ist ein Werkstattbesuch erforderlich?

Oil in test bottles

Da steht das Traumauto, auf Hochglanz poliert, rostfrei und optisch top in Schuss. Doch was im Inneren des Motors lauert, ist von außen nicht immer sichtbar. Das stellt beim Gebrauchtwagenkauf ein echtes Risiko dar. Eine Motoröl-Analyse bringt Licht ins Dunkel und hilft, die richtige Kaufentscheidung zu treffen. Dazu wird über den Onlineshop der SGS ein Testkit bestellt, mit dem man anschließend eine kleine Ölprobe aus dem Motor entnimmt. Diese wird ins Labor der SGS geschickt und nach ein paar Tagen kommt per E-Mail der Prüfbericht inklusive Empfehlungen und Tipps, was etwaige Schäden am Motor oder Probleme mit dem Öl angeht.

„Mit den Untersuchungen kann man den Zustand des Motors ermitteln, ähnlich wie ein Arzt über ein Blutbild Krankheiten des Körpers feststellen kann“, erklärt Florian Eiche, Öl-Experte bei der SGS. „Man kann beispielsweise sehen, ob Abrieb von defekten Teilen im Öl auffindbar ist oder etwa Kühlwasser eindringt.“

Geld sparen durch Öl-Analyse

Mit der Motoröl-Analyse lässt sich bares Geld sparen – zum einen durch die Vermeidung von Folgeschäden am Fahrzeug, zum anderen können auch die Intervalle von teuren Ölwechseln besser geplant werden. Dies ist insbesondere bei Booten ein großer Vorteil, da hier jeder Ölwechsel mit einem großen Aufwand verbunden ist.

Die Motoröl-Analyse kommt ursprünglich aus dem industriellen Bereich und wird beispielsweise bei Industriemaschinen oder Windkraftanlagen eingesetzt. Dank des neuen Angebots der internationalen Prüfgesellschaft SGS können jetzt auch Privatnutzer von dem Service profitieren. Das Testkit erhalten Sie für 69 Euro unter www.sgsgroup.de/ocm