Skip to Menu Skip to Search Kontakt Germany Websites & Sprachen Skip to Content


Fast jeder Sechste in Deutschland leidet unter Heuschnupfen, also einer Allergie, die Blütenstaub (Pollen) in der Luft auslöst. VW hat deshalb spezielle Luftfilter entwickelt, die ab sofort serienmäßig in allen neuen Modellen eingesetzt werden können. SGS INSTITUT FRESENIUS überprüft regelmäßig diese Funktionalität.

Allergenfreie Innenraumluft in PKWs schützt nicht nur das Wohlbefinden der Fahrzeuginsassen. Sie verringert auch riskante Situationen beim Fahren, die durch plötzliches Nießen, Juckreiz der Augen, Tränen oder andere allergische Reaktionen entstehen können und die Konzentrationsfähigkeit und Sicht von Fahrerin oder Fahrer beeinträchtigen. In einer mehr als 15-monatigen Forschungs- und Entwicklungsarbeit haben SGS INSTITUT FRESENIUS gemeinsam mit VW ein Prüfszenarium erarbeitet, das diese Wirksamkeit der anti-allergenen Filterausstattung nachweisen und bewerten kann.

Die neuen „VW-Climatronic-Systeme“ setzen seit Kurzem neueste Filtertechnologien ein. Sie halten nicht nur mikroskopisch kleine Partikeln zurück; sie schaffen zusätzlich reaktive Oberflächen, die Pollenallergene dauerhaft deaktivieren.

Der alljährliche Pollenflug beginnt im Frühjahr insbesondere mit den frühblühenden Bäumen Hasel, Weide und Birke, im späteren Jahresverlauf kommen dann zahlreiche Kräuter und Gräser hinzu.

Die Wirkung des Filters gegen diese Pollen weisen aufwendige Labortests nach: Pollen verschiedener Pflanzenspezies und deren Abrieb- und Zerkleinerungsprodukte in einem Größenbereich von ca. 0,5 bis 30µm kamen in Kontakt mit den anti-allergenen Filteroberflächen. Dabei wurde nachgewiesen, dass und wie viele Pollen / Allergene aus der Luft gefiltert wurden. Sehr viel schwieriger, als es klingt: Ein intaktes Pollenkorn wie z.B. von der Birke hat einen Durchmesser von ca. 20µm – das sind 0,02mm. Aufgrund seiner Elastizität ist es mit herkömmlichen Zerkleinerungstechniken trocken oder feucht kaum zu „knacken“. Erst langwierige Testreihen und die Kombinationen verschiedener Verfahren haben dies schließlich möglich gemacht.

Danach mussten die allergenen Bestandteile der zerschredderten Pollen für viele Pflanzenspezies immunologisch sicher und reproduzierbar nachzuweisen sein. Schließlich wurden die Filtermaterialien in einem Filterprüfstand nach DIN 71460 Teil 1 und 2 sowie einem Prüfstand getestet, der die Bedingungen einer VW-Klimaanlage simuliert. Im Alltag sollen die Filter im PKW und nicht nur unter Idealbedingungen funktionieren. Darüber hinaus wurden Verfahren entwickelt und angewendet, die den Filter nach längerer Betriebszeit und z.B. nach dem Kontakt mit zerstäubter Scheibenwaschflüssigkeit untersucht. Das Ergebnis: Ein Filter, der zuverlässig und geprüft allergene Bestandteile aus der Luft reduziert und/oder deaktiviert und damit akute allergische Reaktionen des Fahrers erheblich reduziert.

Die Prüfverfahren sind mittlerweile in den VW-Bauteillastenheften hinterlegt und damit ein fester Bestandteil der Qualitätssicherung. Für die Entwicklung neuer und die Optimierung vorhandener Filter sind sie zudem eine wichtige Basis.

---

Die Marke Volkswagen Pkw mit Sitz in Wolfsburg ist eine von zwölf Marken unter dem Dach des Volkswagen Konzerns und mit rund 6,12 Mio. ausgelieferten Fahrzeugen im Jahr 2014 zugleich einer der erfolgreichsten Volumenhersteller der Welt. Mit über 70 Modellen bietet die Marke Volkswagen Pkw eine der breitesten und attraktivsten Produktpaletten der Automobilindustrie an - vom sparsamen Kleinwagen up! bis hin zur exklusiven Luxuslimousine Phaeton. Das Spektrum der Antriebstechnologien reicht dabei von effizienten Benzin- und Dieselmotoren über den Gasantrieb bis hin zu Plug-in-Hybrid und Elektromotor.

Die SGS-Gruppe ist das weltweit führende Unternehmen in den Bereichen Prüfen, Testen, Verifizieren und Zertifizieren. Wir setzen global anerkannte Maßstäbe für Qualität und Integrität. Mit mehr als 80.000 Mitarbeitern betreiben wir ein internationales Netzwerk von über 1.650 Niederlassungen und Laboratorien. Die SGS bietet branchenübergreifende Lösungen: In unserem einzigartigen weltweiten Netzwerk liefern wir unabhängige Ergebnisse, die exakt auf die Bedürfnisse von Branche und Markt zugeschnitten sind. 1878 gegründet, liegt der Hauptsitz der SGS in Genf. Seit 1920 sind wir in Deutschland tätig. Für den internationalen Handel, Industriegüter, die Agrar-, Rohstoff- und die Konsumgüterindustrie bieten wir Inspektionsleistungen. Die SGS arbeitet ebenso für Hersteller und Händler wie für Regierungen und Unternehmen, für Lieferanten und Konsumenten.

Als einer der bedeutendsten Anbieter für chemische Laboranalytik in Deutschland genießt SGS INSTITUT FRESENIUS vor allem bei der Sicherheit und Qualität von Lebensmitteln, Getränken und Verbraucherprodukten einen ausgezeichneten Ruf bei Produzenten, Konsumenten und Handel.