Skip to Menu Skip to Search Kontakt Germany Websites & Sprachen Skip to Content

Hersteller, Händler und Lieferanten, die ihre CO2-Emmissionen bei Transport und Warenlieferung in fünf Jahren um 20 Prozent verringern, sind Kandidaten für den Lean and Green Award. Die SGS erarbeitet Aktionspläne für Firmen, die an der Initiative für umweltfreundliche Logistik teilnehmen möchten.

Um Herstellern und Handel sowie deren Lieferanten und Dienstleistern den Einstieg in eine nachhaltigere Wirtschaftsweise zu erleichtern, bietet es sich an, Engagement im Bereich Klimaschutz mit Kosteneinsparungspotentialen zu verknüpfen. Die Logistik bietet hierfür als bedeutender Kostenfaktor einen guten Ansatzpunkt. So erarbeitet das Prüfinstitut SGS Aktionspläne, um die CO2-Emissionen bei Transport und Lagerhaltung – und damit auch Energiekosten – zu senken. Die Nachhaltigkeitsexperten der SGS ermitteln dafür den Status Quo der CO2-Emissionen für ein Jahr auf Basis international anerkannter Standards wie dem GHG-Protocol und der EN 16258.

Emissionen in der Logistik reduzieren mit einem Aktionsplan von SGS

Mit einem solchen Aktionsplan können die Unternehmen dann zum Beispiel bei der Initiative Lean and Green von GS1 Germany teilnehmen. Die Non-for-Profit Initiative verfolgt das Ziel, die Treibhausgas-Emissionen in den Logistikprozessen der teilnehmenden Unternehmen innerhalb von fünf Jahren um 20 Prozent zu reduzieren. Die bei GS1 Germany eingereichten und auf die Kriterien von Lean and Green abgestimmten Aktionspläne werden durch ein externes Prüfunternehmen geprüft. Durchläuft ein Aktionsplan diese Prüfung erfolgreich, wird das Unternehmen mit dem Lean and Green Award ausgezeichnet und darf künftig das Logo sowie Marketingmaterialien von Lean and Green nutzen.

CO2-Bilanz verbessern, Lean and Green Award erhalten

Ein weiterer Vorteil der Initiative ist die Flexibilität. Das Ergebnis ist definiert, nicht aber der Weg dorthin. Ob ein Schwerpunkt auf der Schulung der Fahrer oder der Optimierung der Transportrouten liegt, ob sie auf LED-Beleuchtung umstellen oder die Kältemaschine erneuern – jedes Unternehmen entscheidet individuell, wie es mit Lean and Green seine CO2-Bilanz verbessert. Genau hier setzt die Unterstützung durch die Nachhaltigkeits-Experten der SGS an. Sie entwickeln gemeinsam mit dem Kunden passende Maßnahmen für eine grünere Logistik.

Mehr über Lean and Green erfahren? Sprechen Sie uns bitte an:

Dr. Ahmad Ansari
Sustainability Manager
EAME Central Eastern Region
SGS Germany GmbH
Rödingsmarkt 16
D-20459 Hamburg
t: +49 (0) 40 30 101 815

Anke Riedel
Sustainability Consultant
SGS Germany GmbH
Rödingsmarkt 16
D-20459 Hamburg
t: +49 (0) 40 30 101 835