Skip to Menu Skip to Search Kontakt Germany Websites & Sprachen Skip to Content

Am 28. März 2014 hat die US amerikanische Lebensmittel- und Arzneimittelzulassungsbehörde (US FDA) einen neuen Entwurf des Leitfadens zur Voranmeldung des Imports von Lebensmitteln veröffentlicht. Diese dritte Auflage zeigt Fragen und Antworten zur Voranmeldung importierter Lebensmittel auf, die die US FDA seit der Veröffentlichung der zweiten Auflage im Mai 2004 erhalten und beantwortet hat. Die Frist zur Stellungnahme endet am 30. Mai 2014.

Wie gesetzlich vorgeschrieben, müssen alle Nahrungsmittel für Mensch und Tier, die in die USA importiert werden bzw. zum Import dorthin angeboten werden, bei der US FDA vor deren Ankunft an der amerikanischer Grenze vorab angemeldet werden. Wie vom Lebensmittelsicherheits-Modernisierungsgesetz Food Safety Modernization Act (FSMA) gefordert, wurde die Regelung bezüglich der Voranmeldung überarbeitet und am 30. Mai 20132 endgültig beschlossen. Im Anschluss daran hat die US FDA die Leitlinien bezüglich dieses Abschnitts der Regelung überarbeitet. Diese Regelung erläutert Hintergründe, Begriffe, Anwendungsbereich, Anforderungen und Konsequenzen bei Nichtbefolgung der Anforderungen. Fälle, in denen Lebensmittelproben, die für Untersuchungen an US Labors gesandt wurden, Voranmeldungen benötigen bzw. nicht benötigen: Wenn das Nahrungsmittel in einer verzehrbaren Form vorliegt, z.B. ein Salatkopf oder eine Konserve, müssen die Proben vorab angemeldet werden.

Wenn aber die Probe breiförmig ist oder sich in einem sterilen Probenbeutel befindet, der eindeutig als Probe gekennzeichnet ist, dann muss die Probe nicht vorab angemeldet werden.  Ein weiteres Beispiel: Fleisch, Geflügel und Eierprodukte, die unter die Zuständigkeit des US Landwirtschaftsministeriums fallen, bedürfen keiner Voranmeldung bei der US FDA, sie müssen aber den Bestimmungen des USDA Food Safety Inspection Service entsprechen. Wenn das gleiche Produkt aber als Futter für Tiere, einschließlich Haustiere, bestimmt ist, dann muss das Produkt bei der US FDA vorab angemeldet werden.

Weitere Informationen bezüglich und über Möglichkeiten, zu der vorgeschlagenen Regelung Stellung zu nehmen, finden Sie auf der FDA-Website.

Bei SGS ist es uns ein Anliegen, Sie über gesetzliche Änderungen und Entwicklungen auf dem Laufenden zu halten. Durch Nutzung unseres globalen Netzwerks an Labors und Lebensmittelexperten bietet SGS ein umfassendes Spektrum an Lösungen für die Lebensmittelsicherheit und –qualität, einschließlich analytischer Kontrollen, Prüfungen, Zertifizierungen, Inspektionen und technischer Unterstützung. Wir investieren kontinuierlich in unsere erstklassigen Testkapazitäten und modernste Technologien, um Ihnen dabei zu helfen, Risiken zu minimieren und die Lebensmittelsicherheit und –qualität zu verbessern.