Skip to Menu Skip to Search Kontakt Germany Websites & Sprachen Skip to Content

Der Markt für angeblich qualitätsverbessernde Kraftstoff-Zusätze hat sich rasant entwickelt: Ob an der Tankstelle, im Internet oder bei der Werkstatt – Autofahrer können weltweit immer mehr und immer komplexere Additive für Benzin kaufen. Doch die Automobilbranche schaut mit gemischten Gefühlen auf dieses Marktsegment für Ottokraftstoffe.

So gibt es bisher kaum verlässliche Daten dazu, wie die Zusätze tatsächlich die Kraftstoffqualität verbessern und wie sie auf Komponenten im Motor eines PKW wirken. Auch sind die Auswirkungen der Kraftstoff-Zusätze auf die Umwelt nicht vollständig bekannt. Um hier belastbare Informationen zu gewinnen, führt die SGS-Gruppe Deutschland als unabhängige Prüforganisation eine internationale Additiv-Studie durch. Für dieses Pilotprojekt werden aktuell Partner und interessierte Unternehmen gesucht.

Beteiligen können sich Firmen und Hersteller aus der Automobilindustrie, Zulieferer sowie Unternehmen der Mineralölbranche, die selbst Kraft- und Schmierstoffe anbieten oder Additive entwickeln. Der Additiv- und Benzin-Test ist als Marktstudie für verschiedene Regionen angelegt, wie etwa Russland, UK, China, USA oder Brasilien. Die SGS will damit einen detaillierten Überblick über die verfügbaren und eingesetzten Additive im Kraftstoffmarkt geben. Sie liefert dabei Informationen zu den gängigsten Kraftstoffzusätzen, deren Verfügbarkeit, Gebrauch und Wirkversprechen im Zusammenhang mit Ottokraftstoffen. Darüber hinaus wird die SGS repräsentative Proben nehmen und diese in ihren Laboren analysieren. Dabei stehen sowohl chemisch-physikalische Tests im Fokus als auch Untersuchungen an Motorenprüfständen. Mit diesen Daten erhalten die Studienpartner wichtige Einblicke in den globalen Markt für Additive – um so zielgerichtet auf die damit verbundenen Kundenbedürfnisse sowie technischen und ökologischen Risiken reagieren zu können.

Die Premium-Partnerschaft bei der Studie sichert Marktteilnehmern zudem exklusiv die Möglichkeit, das Testverfahren und den Studienverlauf mitzugestalten. Die SGS führt seit vielen Jahren Marktstudien für Kunden aus der Öl- und Gasindustrie durch. Neben zahlreichen Prüfungen für internationale Automobilhersteller ist die Prüforganisation auch für ihre Kraftstofftests sowie Schmiermittel- und Öl-Analysen bekannt, die sie weltweit unter der Marke SGS Vernolab anbietet.  

Für den Kontakt zur Projektleitung nutzen Sie bitte die rechts oben stehende Telefonnummer oder das dort eingebundene E-Mail-Formular . Wählen Sie im Formular bitte unter Branche den Eintag "Oil and Gas", damit Ihre Anfrage gleich den richtigen Ansprechpartner bei der SGS erreicht.