Skip to Menu Skip to Search Kontakt Germany Websites & Sprachen Skip to Content

Der Warenprüfkonzern SGS setzt am Dienstag, den 24. September 2013, seine beliebte Seminarreihe zum Thema Handelswaren fort. Von Plastikbesteck und Haushaltsgeräten über Bauprodukte und Holzerzeugnisse bis hin zum Online-Shop – das diesjährige Seminarprogramm im Artrium-Hotel in Mainz ist so vielseitig wie die Produktpalette europäischer Wirtschaftsgüter.

Den Anfang macht die Prüfexpertin Dr. Nadine Paul von der SGS-Gruppe Deutschland. Sie berichtet über sensorische Testmethoden für Gegenstände des Lebensmittelbedarfs, also für Behältnisse und Materialien, die mit Lebensmittel in Kontakt kommen. Dabei zeigt sie auch die rechtlichen Grundlagen und Anforderungen für Prüfer und Prüfraum auf. Im Anschluss erläutert der Spezialist für Fehler- und Schadensanalytik, Dr. Olaf Günnewig, wie die SGS bei defekten oder fehlerhaften Haushaltsgeräten die Ursache von Mängeln ermitteln kann.

Nach der Vorstellung der neuen Verordnung für Bauprodukte und der EU-Holzverordnung durch die Experten Michael Greulich vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung und Henrich Kirchner, SGS-Sektormanager für Forst- und Waldwirtschaft, schließt die Rechtsanwältin Dr. Christiane Zedelius mit einem Vortrag über rechtliche Aspekte des Online-Geschäfts mit Handelswaren.

Veranstaltungsort für das SGS-Handelwarenseminar ist wieder das Artrium-Hotel in der Flugplatzstraße 44 in 55126 Mainz. Das Seminar beginnt am Dienstag, den 24. September 2013 um 10:00 Uhr. Voraussichtliches Veranstaltungsende ist 17:00 Uhr. Die Teilnahme ist kostenfrei. Aufgrund der begrenzten Plätze, empfehlen wir Ihnen die Anmeldung per E-Mail. Interessierte können sich ebenfalls bis Freitag, den 13. September 2013, telefonisch bei der SGS-Gruppe Deutschland unter Tel. +49 6128 744 319 melden.