Skip to Menu Skip to Search Kontakt Germany Websites & Sprachen Skip to Content

Die SGS-TÜV Saar GmbH führt ihre Fortbildungsreihe im Bereich Funktionale Sicherheit erfolgreich fort und setzt damit branchenweit Standards. Zehn Teilnehmer haben aktuell die Prüfung zum „Automotive Functional Safety Professional“ (AFSP) erfolgreich bestanden. Die AFSP-Prüfung war der Abschluss einer fünftägigen Schulung zum neuen Automotive Standard ISO 26262, die der SGS-TÜV Saar in Osnabrück in Kooperation mit der Technologie-Beratung SALT AND PEPPER veranstaltet hat.

Die ISO 26262 ist ein internationaler Standard, der weltweit für alle Automobilhersteller (OEMs) und deren Lieferanten gilt und das Vorgehen bei der Entwicklung von sicherheitsrelevanten elektrischen oder elektronischen Systemen in Kraftfahrzeugen regelt. „Die Norm fordert dabei, dass Funktionale Sicherheit nur durch ausgewiesene Experten geregelt und beurteilt wird. Die erfolgreiche Teilnahme an den Schulungen bestätigen dem Absolventen, dass er genau diese geforderten Kompetenzen hat“, erklärt Schulungsleiter Stephen Norton vom SGS-TÜV Saar. So erfahren die Teilnehmer, welche Haftungspflichten sie haben, wie Sicherheitsprozesse aufgebaut sind und wie sie die Anforderungen der ISO 26262 erfüllen können. Die Personenqualifizierung AFSP des SGS-TÜV Saar ist drei Jahre gültig und kann für weitere drei Jahre durch Teilnahme an einem Update-Workshop verlängert werden.

„Als Unternehmen haben wir so die Chance, unsere Mitarbeiter von unabhängiger Seite qualifizieren zu lassen und unsere Kompetenzen zur Funktionalen Sicherheit langfristig zu sichern“, beschreibt Timo Seggelmann, stellvertretender Regionalleiter bei SALT AND PEPPER, die Zusammenarbeit mit dem SGS-TÜV Saar.

Der SGS-TÜV Saar bietet als akkreditierter Dienstleister vielfältige Weiterbildungen im Bereich Funktionale Sicherheit. Unter anderem können Interessierte in Form eines kostenlosen Webinars erste Einblicke in die Herausforderungen der Funktionalen Sicherheit in der Kfz-Elektronikentwicklung  erhalten. Anmeldemöglichkeiten dazu sowie weitere Informationen zu der Ausbildung zum Automotive Functional Safety Professional in Osnabrück, München und Dortmund finden sich unter: www.sgs-tuev-saar.com/fs-training.

Kontakt für Journalisten
Torsten Laub, Tel. +49 (0)40 30101-298, E-Mail: torsten.laub@sgs.com

Kontakt für Interessenten
Global Competence Center Funktionale Sicherheit, Tel. +49 (0)89 787475-271, E-Mail: fs@sgs.com