Skip to Menu Skip to Search Kontakt Germany Websites & Sprachen Skip to Content

Die am weitesten verbreitete Methode zur Bestimmung von Partikelgrößen ist die Laserbeugung. Hiermit kann eine hohe Genauigkeit in der Bestimmung von Partikelgrößen im Bereich von 0,02 bis 2000 µm erreicht werden.

Die Technik basiert auf dem Phänomen der sogenannten Fraunhofer-Beugung. Hier werden die Partikel durch einen fokussierten Laserstrahl geleitet, wobei der Winkel der Beugungsreflexe umgekehrt proportional zu ihrer Größe ist. Die winkelabhängige Intensität des gebeugten Lichts wird durch photosensitive Detektoren gemessen.

In unserem Labor in Berlin nutzen wir die Laserbeugung sowohl für trockene Pulver als auch für fein verteilte Lösungen. Wir haben Erfahrung in der Methodenentwicklung und Validierung.

Der ZetaSizer nutzt die Methode der Laserlicht-Streuungen und Messung von Zetapotentialen von Partikeln in Dispersionen. Hierdurch können Partikelgrößen im Bereich von 0,6 nm bis 6 µm bestimmt werden.

Mittels der Streuung von Laserlicht lassen sich zum Beispiel die Partikelgrößen von Kolloiden, Nanopartikeln oder Druckertinten bestimmen. Die Messung des Zetapotentials erlaubt den Einfluss von Additiven auf Formulierungen zu erkennen und zeigt auch Veränderungen wie die Hydrolyse während Stabilitäts-Studien.

SGS INSTITUT FRESENIUS hat in seinem Labor in Berlin langjährige Erfahrung mit der Laserbeugung, Streuung von Laserlicht wie auch der Bestimmung des Zetapotentials.

Gerne erstellen wir für Sie ein passendes Angebot. Sprechen Sie uns an.

Ihr Ansprechpartner:

Dr. Birgit Schumacher
SGS INSTITUT FRESENIUS GmbH
Im Maisel 14
D-65232 Taunusstein
Deutschland

t: +49 6128 744 245
f: +49 6128 744 700
Website: www.de.sgs.com/lss


Dr. Hildegard Brümmer
SGS INSTITUT FRESENIUS Berlin GmbH & Co. KG
Tegeler Weg 33
10589 Berlin

t: +49 (30) 34607 500
f: +49 (30) 34607 600
Website: www.de.sgs.com/lss

Als Teil der SGS gehört SGS INSTITUT FRESENIUS zum weltweiten international führenden Qualitätsdienstleister für Inspektionen, Prüfungen, Tests und Zertifikate. Seit seiner Gründung 1878 ist das Schweizer Unternehmen auf mehr als 70,000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter angewachsen. Im Netzwerk von über 1,350 Niederlassungen und Laboren rund um den Globus setzt SGS Maßstäbe und Standards für Qualitätskontrollen, Prozessüberwachung und -optimierung und Analyseverfahren.