Skip to Menu Skip to Search Kontakt Germany Websites & Sprachen Skip to Content

Inhalt

Quantifizierung und Analytik von Mineralöl-Rückständen in Lebensmitteln – mit diesem immer noch hochaktuellen Thema der Branche beschäftigt sich die SGS in einem Fachvortrag bei der Akademie Fresenius Laborleiter-Tagung "Analytik & QS" in Dortmund.

Start

04. Dez 2019, 09:00

Ende

05. Dez 2019, 14:00

Ort

Dortmund, Deutschland

Die Belastung von Lebensmitteln mit Mineralölkohlenwasserstoffen beschäftigt nach wie vor Verbraucher und die Food-Branche. Erst kürzlich haben die Landesbehörden der Lebensmittelüberwachung sowie der Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde (BLL) dazu erstmals Orientierungswerte veröffentlicht.

Die Laborexperten von SGS Institut Fresenius nehmen sich diesem Thema im Rahmen der Akademie Fresenius Laborleiter-Tagung "Analytik & QS" an. In dem Fachvortrag „MOSH/MOAH-Analytik in Lebensmitteln: Zwischen Routine und Ursachenforschung“ geht es zum einen um die Quantifizierung von Mineralöl-Rückständen mittels LC-GC in der Routine-Analytik. Zum anderen ist die Bestimmung einzelner Substanzklassen durch zweidimensionale Analytik mittels TOF Thema des Vortrags. Dabei stehen grundsätzlich zwei Fragestellungen im Fokus. So geht es darum, etwaige Kontaminationsquellen zu identifizieren sowie Anteile an biogenen und Mineralölkohlenwasserstoffen zu quantifizieren.

Weitere Themen der Fachtagung sind molekularbiologische Methoden in der Lebensmittelanalytik, Aspekte von Food Fraud, Herkunftsbestimmung von Getreide und die Kennzeichnung von Produkten mit sogenannten Clean Labels. Weitere Informationen zur Konferenz und Möglichkeiten zur Anmeldung finden Interessierte auf der Veranstaltungsseite der Akademie Fresenius.