Skip to Menu Skip to Search Kontakt Germany Websites & Sprachen Skip to Content

Inhalt

Die Qualitätssicherung von Verpackungen wird für Hersteller von Lebensmitteln immer wichtiger. Was alles beachtet werden muss, ist Thema eines eintägigen Fachseminars der Behr’s Akademie. Die SGS bringt ihre Expertise als unabhängiges Prüfinstitut mit ein.

Start

22. Jun 2017, 09:00

Ende

22. Jun 2017, 17:45

Ort

Frankfurt, Deutschland

Ob Kunststoff, Papier, Pappe oder Metall – für Lebensmittelhersteller ist die Verpackungsfrage von entscheidender Bedeutung. Zahlreiche Gesetze, Normen und Leitlinien müssen eingehalten werden. Hinzu kommen die Anforderungen aus Handelsstandards wie etwa IFS sowie die hohen Erwartungen der Kunden.

Das Seminar „Qualitätsmanagement Verpackungen“ informiert über die wichtigsten Themen im Zusammenhang mit Verpackungsmaterialien in der Lebensmittelindustrie. Welche rechtlichen Rahmenbedingungen gelten für Verpackungen? Was fordert die Lebensmittelüberwachung? Was bedeuten die Standards BRC, DIN EN 15593:2008, FSSC 22000, ISO TS 22002-4 und IFS PACsecure?

Dr. Nadine Paul, SGS-Expertin für Lebensmittelkontaktmaterialien, wird im Rahmen des Seminars in das Thema „Konformitätserklärungen im betrieblichen Alltag“ einführen. Was sind Inhalte der Konformitätserklärung? Was ist der Unterschied zwischen harmonisierten und nicht-harmonisierten Materialien? Woran erkennt man eine vollständige Konformitätserklärung? Welche Rolle spielen Migrationsanalysen im Rahmen der Konformitätsarbeit? Sollte man diese selbst durchführen oder besser ein unabhängiges Labor beauftragen?

Anmeldeschluss für das Seminar ist Anfang Juni. Interessierte Qualitätsmanager, Einkäufer und Produktverantwortliche können sich auf der Internetseite der Behr’s Akademie dafür registrieren.