Skip to Menu Skip to Search Kontakt Germany Websites & Sprachen Skip to Content

Inhalt

Automatisiertes Fahren ist das Zukunftsthema der Branche. Doch was bedeuten die neuen Fahrerassistenzsysteme für die Funktionale Sicherheit? Diese Frage beantwortet Jan Edel vom SGS-TÜV Saar in einem Fachvortrag auf dem Automotive-Innovationsforum.

Start

29. Sep 2015, 11:00

Ende

29. Sep 2015, 17:00

Ort

Düsseldorf, Deutschland

Autonomes und vernetztes Fahren ist aktuell der Megatrend und der Innovationstreiber im Automobilsektor. Teil- und hochautomatisierte Fahrfunktionen, zusätzliche Fahrerassistenzsysteme und die Vernetzung von Fahrzeugen sollen künftig Unfälle vermeiden, die Energieeffizienz verbessern, den Verkehrsfluss optimieren und den Fahrkomfort erhöhen. Welche Chancen und Herausforderungen mit der Vision vom selbstfahrenden Auto für die Fahrzeugindustrie einhergehen, ist am 29. September 2015 Thema des Automotive-Innovationsforum in Düsseldorf.

Das Fachsymposium liefert Informationen aus erster Hand von führenden Experten aus der Automobilindustrie, der Wissenschaft und der Politik. Auch Jan Edel, Leiter Funktionale Sicherheit beim SGS-TÜV Saar in Dortmund, wird mit einem Fachvortrag vertreten sein. Er geht der Frage nach, welche Anforderungen automatisiertes Fahren an die Funktionale Sicherheit und die Umsetzung der ISO-Norm 26262 stellt.