Skip to Menu Skip to Search Kontakt Germany Websites & Sprachen Skip to Content

Prüfen Sie gentechnikfreie Lieferketten mit SGS und verfizieren Sie das vorhandene Qualitätsmanagementsystem vom Samen bis zum Verkauf.

Der Verkauf von Lebensmitteln/oder Futtermitteln, die frei von Gentechnik (GVO) sind, macht eine Überprüfung der Lieferkette erforderlich. Unser Standard für gentechnikfreie Lieferketten hilft Unternehmen, unabhängig von Art und Größe, nachweisbare gentechnikfreie Produkte auf den Markt zu bringen. Der Umfang der Zertifzierung kann sich von einem einzelnen Teilnehmer der Lieferkette über einige wenige als auch über den gesamten Produktionsprozess erstrecken.

Abdeckung des Zertifizierungsstandards

Vom Saatgut, über das Wachstum und die Ernte, vom Transport über den Wareneingang und die Lagerung bis zur Verarbeitung für die Vermarktung - wir bieten unabhängige Zertifzierungen der Qualitätsmanagementsysteme. Die Zertifizierung beinhaltet auch die Verifizierung der rechtlichen Anforderungen hinsichtlich der Kennzeichnung und Nachverfolgbarkeit von gentechnisch veränderten Organismen.

Auf der Grundlage der EU-Bestimmungen hinsichtlich gentechnisch veränderter Organismen (einschließlich der Richtlinie 2001/18/EC und der Bestimmungen 1829/2003 und 1830/2003) können unsere Standards auf alle Prozesse innerhalb der Lieferkette angewandt werden:

  • Anlieferung von Saatgütern
  • Anbau
  • Handel
  • Verarbeitung

Sowie auf Dienstleistungen der Lieferkette:

  • Lagerung
  • Transport
  • Probenahme und Analyse

Zertifizierte Mitglieder der Lieferkette unterliegen jährlichen Überwachungs-Audits, dier sicherstellen, dass die Konformität erhalten bleibt.

Eine Zertifizierung der gentechnikfreien Lieferkette ersetzt nicht die Konformität mit nationalen und internationalen Bestimmungen.

Lieferkette ohne Herkunft aus dem Amazonasgebiet

Die Nachfrage nach landwirtschaftlichen Produkten sorgte für eine hohe Abholzungsrate im Amazonasgebiet, steigende CO2-Emissionen und Schäden an der Biodiversität. Daher haben sich einige Organisationen im Jahr 2006 darauf verständigt, den Handel mit Sojabohnen, die im Brasilianischen Amazonasgebiet (Amazonasbiom) angebaut werden, einzustellen. Diese Vereinbarung wurde seitdem Jahr für Jahr erneuert. Unsere Zertifizierung der Herkunft ohne das Amazonasgebiet stellt sicher, dass Sojabohnen nicht aus dem Gebiet des Amazonasbioms stammen. Unternehmen, die mit Sojabohnen brasilianischer Herkunft handeln, können jetzt ihren rechtmäßigen Handel verifizieren lassen.

Eine Zertifizierung der Lieferkette ohne Herkunft aus dem Amazonasgebiet ersetzt nicht die Konformität mit nationalen und internationalen Bestimmungen.

Zertifizieren Sie gentechnikfreie Produkte mit SGS. Setzen Sie sich noch heute mit uns in Verbindung und erfahren Sie, wie wir auch Ihr Unternehmen unterstützen können.