Skip to Menu Skip to Search Kontakt Germany Websites & Sprachen Skip to Content

Um den Nachweis von pathogenen Keimen in Lebensmitteln zu beschleunigen, bieten die Labore der SGS auch Schnelltests zum Nachweis mikrobieller Kontaminationen an.

Pathogene Keime, die über Lebensmittel aufgenommen werden können, sind oftmals Ursache für Krankheiten. Gelangen mit Keimen belastete Produkte in die Lieferkette, können nicht nur Verbraucher, sondern auch Unternehmen und Marken Schaden nehmen. Es kann für Hersteller zu teuren Produktrückrufen kommen. Denn teilweise müssen belastete Lebensmittel umgehend vernichtet werden.

Mit Schnelltests zum Nachweis mikrobieller Kontaminationen kann die SGS innerhalb einer kurzen Bearbeitungszeit feststellen, ob Lebensmittel mit pathogenen Keimen belastet sind. In der Regel liefern Schnelltests auf mikrobielle Verunreinigungen innhalb weniger Tage verlässliche Ergebnisse. Mithilfe von Schnelltests zu mikrobiellen Kontaminationen von Lebensmitteln können Hersteller sicherstellen, dass ihre Produkte keine Krankheitserreger enthalten und keine kontaminierten Erzeugnisse in die Lieferkette gelangen.

Die SGS führt Schnelltests auf pathogene Keime in Rohstoffen und Lebensmitteln mit folgenden mikrobiologischen Methoden durch:

  • Polymerase-Kettenreaktion (Polymerase Chain Reaction, PCR)
  • VIDAS® Automatisiertes Nachweissystem für Lebensmittelpathogene

Die SGS bestimmt folgende pathogene Keime in Lebensmitteln:

  • Salmonellen (Salmonella enterica ssp.)
  • Salmonellen (Salmonella enteritidis)
  • Listerien (Listeria monocytogenes)
  • Listerien (Listeria spp.)
  • Escherichia coli (E. coli) O157:H7
  • Nicht-O157 STEC
  • Campylobacter spp.
  • Campylobacter jejuni
  • Cronobacter spp.
  • Shigellen (Shigella spp.)
  • Staphylokokken (Staphylococcus aureus)
  • Vibrio parahaemolyticus
  • Bacillus cereus
  • Yesinia enterocolitica
  • Clostridien (Clostridium perfringens)

Die Auswahl eines zuverlässigen Lebensmittellabors kann entscheidend für Ihre Geschäftstätigkeit sein. Wenn die Durchführung von erforderlichen mikrobiologischen Untersuchungen versäumt wird, können keimbelastete Waren in den Handel gelangen. Ein falsch-positiver Test hingegen kann zur Zerstörung oder zum Rückruf von Produkten führen, die eigentlich vollkommen in Ordnung sind.

Gute Gründe für die SGS

Unsere Experten arbeiten in einem globalen Netzwerk aus Lebensmittellaboren zusammen. Weltweit verpflichten wir uns denselben hohen Standards.

Mikrobiologische Schnelltests von Lebensmitteln können in kürzester Zeit Keimbelastungen feststellen. Gesundheitsgefahren für Verbraucher und Produktrückrufe können dadurch verhindert werden. Kontaktieren Sie noch heute Ihre örtliche SGS-Niederlassung, um mehr zu erfahren.