Skip to Menu Skip to Search Kontakt Germany Websites & Sprachen Skip to Content

Lebensmittel-Fingerprinting – verifizieren Sie Herkunft und Echtheit Ihrer Lebensmittel per Isotopenuntersuchung.

Lebensmittelfälschung ist ein zunehmendes Problem in allen Stufen der Lebensmittel- und Getränkelieferkette. Da die Verbraucher immer stärker auf die Sicherheit, Qualität und Herkunft der von ihnen gekauften Lebensmittel achten, müssen Unternehmen sicherstellen können, dass die Angaben auf dem Etikett korrekt sind. Lebensmittel-Fingerprinting – also der Einsatz der Isotopenuntersuchung, um die Echtheit der Zutaten festzustellen – kann Ihrem Unternehmen helfen, seinen Ruf zu schützen und die Kundenbindung zu festigen.

Lebensmittelfälschung auf dem Vormarsch

Lebensmittelfälscher wenden eine Vielzahl von Verfahren an, um finanzielle Vorteile zu erhalten. Dazu gehören die Falschetikettierung, das Fälschen oder Nichtvorlegen der erforderlichen Dokumentation, der Einsatz von nicht zugelassenen Prozessen und das Ersetzen, Verdünnen oder Hinzufügen von Zutaten, ohne dies für das Produkt zu deklarieren. Da für Zutaten von inländischen Lieferanten oder aus bestimmten geographischen Regionen häufig Premiumpreise verlangt werden, können Fälscher Zutaten aus preisgünstigeren Regionen verwenden oder Zutaten durch synthetische Stoffe ersetzen. Zu den Lebensmitteln, die häufig gefälscht oder umetikettiert werden, zählen Olivenöl, Milch, Honig, Orangensaft, Fisch, Kaffee sowie Kräuter und Gewürze.

Lebensmittel-Fingerprinting – was spricht für die SGS?

Das Lebensmittel-Fingerprinting ist ein Prozess, bei dem der einzigartige Isotopenfingerabdruck von Zutaten mit der Isotopenverhältnis-Massenspektrometrie (IRMS) festgestellt wird. Dieser Fingerabdruck umfasst die Verhältnisse von bis zu fünf Schlüsselelementen – Kohlenstoff, Stickstoff, Sauerstoff, Wasserstoff und Schwefel –, die jeweils von den Rohstoffen, dem Produktionsverfahren und den am Herkunftsort herrschenden, spezifischen Umweltbedingungen abhängig sind. Er ist deshalb für jede Zutat einzigartig und kann genutzt werden, um festzustellen, wo sie produziert und wie sie verarbeitet wurde.

Mit dem Lebensmittel-Fingerprinting können Sie:

  • die geographische Herkunft einer Zutat verifizieren
  • die Echtheit von als natürlich gekennzeichneten Zutaten testen
  • nicht deklarierte Zusatzstoffe, wie zum Beispiel Zucker, feststellen
  • den Einsatz von Kunstdüngern bei biologischen Erzeugnissen nachweisen

Es hilft Ihnen dabei:

  • Lebensmittelfälschungen zu verhindern
  • Risiken zu reduzieren
  • die volle Kontrolle über Ihre Lieferkette auszuüben
  • Ihren Ruf zu stärken
  • die Kundenbindung zu festigen

Fundierte Erfahrung mit Lebensmittelprüfungen

Wir sind das weltweit führende Unternehmen in den Bereichen Prüfen, Testen, Verifizieren und Zertifizieren und verfügen über ein weltweites Netzwerk von Lebensmittelwissenschaftlern und Lebensmittellaboren, mit dem wir die Sicherheit, Qualität und Nachhaltigkeit Ihrer Lebensmittel sicherstellen können. Wir können Ihnen dabei helfen, sicherzustellen, dass Sie den rechtlichen Vorschriften und den Anforderungen der Verbraucher genügen.

Sie möchten mehr erfahren? Kontaktieren Sie uns noch heute.