Skip to Menu Skip to Search Kontakt Germany Websites & Sprachen Skip to Content

Beim eichpflichtigen Verkehr von Flüssigerdgasprodukten ist die Entnahme repräsentativer, nicht kontaminierter Proben entscheidend für die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften und zeigt, dass Sie Ihre vertraglichen Pflichten einhalten.

Das Flüssigerdgas-Probenentnahme- und Analysegerät von SGS ist darauf ausgelegt, eine einfache, präzise und kostengünstige Methode der Probenentnahme und Messung leichter Kohlenwasserstoffgase in extrem kleinräumigen Gebieten zu ermöglichen.

Verwendung des Flüssigerdgas-Probenentnahmegeräts

Das Entnahmegerät enthält einen Gaschromatographen (GC) von ABB und ist für die fortlaufende und gemischte Probenanalyse von Gasströmen vor Ort ausgelegt, wobei es Zusammensetzungsdaten und Brennwerte liefert. Es ist für Gasströme einschließlich Erdgas, Flüssigerdgas und verflüssigtes Erdölgas gedacht. Die Einheit kann Analyseinformationen für ein bis vier unabhängige Probenströme sammeln und speichern.

Zu seinen Anwendungen gehören:

  • Transport
    • Übertragung und Verteilung
  • Inspektionsleistungen
    • Eichpflichtiger Verkehr mit messtechnischen Qualitätsergebnissen
    • Produktion
    • Gasgewinnung
    • Endverbraucher-Gasmärkte
  • Eichpflichtiger Verkehr
    • Unabhängige Verifizierung des Probenentnahmesystems am Terminal
    • Korrelationstests
    • Verifizierung der Qualität an Bord
    • Überwachung der Frachtalterung

Grundlegende Merkmale des Probenentnahme- und Analysegeräts

  • Systemgestaltung entspricht der Probenentnahmemethode gemäß ISO-8943
  • Feldtestausrüstung zur periodischen Entnahme von Gasproben, integriert mit einem GC, das auf Messungen von N2, CO2 und leichten Kohlenwasserstoffen durch C6+ konfiguriert ist, und zur Darstellung von Brennwerten
  • Konventionelle Analysekomponenten, kein GC auf einem Chip
  • Windows-CE-Betriebssystem
  • Interaktives Graphikdisplay, das durch Magnetkontakt gesteuert wird
  • Berechnete Werte umfassen:
    • Gaskomprimierbarkeit nach AGA
    • Tatsächliche relative Dichte (spezifische Schwere)
    • Btu/CV-Wert
    • GPM (Gallonen Flüssigkeit pro tausend Kubikfuß)
    • Wobbe-Index
    • Methanzahl
    • Optionale Berechnungen umfassen: AGA-10-Schallgeschwindigkeit, Kohlenwasserstofftaupunkt
  • Ausgelegt auf Erdgas mit Pipelinequalität 800 bis 1500 Btu pro Standardkubikfuß (29,8 bis 55,9 Megajoule/Kubikmeter) mit weniger als 100 PPM H2S
  • Berechnungen pro: GPA 2172-96 (Z durch AGA 8 oder einzelne Virialsummierung) und ISO 6976-95; ISO 12213 (durch AGA8); zukünftig - ASTM D 3588, GOST oder ISO-Masse
  • Entspricht oder übertrifft GPA 2261-99 bei Linearität

Vorteile des Probenentnahme- und Analysegeräts

  • Unabhängige, neutrale Dienstleistungen
  • Einfach, kostengünstig und wirtschaftlich einsetzbar
  • Klein und leicht (ca. 25 Kilo)
  • GC-Gestaltung macht PC an Bord überflüssig
  • Speicherung an Bord beträgt bis zu 480 Analysen mit optionaler zusätzlicher Speicherkapazität
  • Geringer Energieverbrauch ermöglicht schätzungsweise 30 Betriebsstunden
  • Vergleichsweise geringer Verbrauch an Trägergas
  • Ermöglicht einen geschlossenen Probenkreislauf, der diffuse Emissionen eliminiert
  • Integrierte Spritze zur Probenentnahme ermöglicht sehr niedrige Probenentnahmefrequenzen, die leicht < 0,1 cc/min erreichen und so die Kompositprobenentnahme gestatten

Erfahren Sie mehr darüber, wie das Probenentnahme- und Analysegerät für Flüssigerdgas von SGS Ihren Betrieb unterstützen kann.