Skip to Menu Skip to Search Kontakt Germany Websites & Sprachen Skip to Content

Lebensmittelprüfungen auf Radioaktivität von SGS versichern, dass Lebensmittel und ihre Zutaten unbedenklich sind und die internationalen Grenzwerte für Radionukleide einhalten.

Atomreaktorunfälle wie 2011 in Fukushima und 1986 in Tschernobyl haben zu einer erhöhten Besorgnis seitens der Regierung, der Industrie und der Verbraucher über die Kontaminationsrisiken für Lebensmittel und Trinkwasser geführt. Unsere hochmodernen Testlabore für Radionukleiden sind nach ISO 17025 zugelassen und können Ihnen dabei helfen, jegliche radioaktive Kontamination Ihrer Produkte zu ermitteln und zu messen.

Wie gelangen radioaktive Isotope in die Lebensmittelkette?

Grundsätzlich können Lebensmittel auf drei Arten verunreinigt werden:

  • Oberflächenverunreinigung radioaktive Partikel setzen sich auf der Oberfläche von Anbaupflanzen ab, die von Menschen oder Tieren verzehrt werden
  • Bodenverunreinigung - Pflanzen verstoffwechseln verunreinigtes Grundwasser
  • Wasserverunreinigung - Fische und Meeresfrüchte aus Süß- und Salzwasser können mit radioaktiven Partikeln aus verunreinigtem Wasser angereichert werden

Unsere Prüfleistungen versichern Ihnen Produktsicherheit sowie Personensicherheit und reduzieren das Risiko von Produkthaftungsansprüchen.

Welche radioaktiven Elemente werden gemessen?

Alle radioaktiven Elemente sind messbar und wir können die freigesetzte Radioaktivität mit Instrumenten wie Geigerzähler, Gammaspektrometer, Flüssigszintillationsspektrometer oder Proportionalzähler messen.

Gute Gründe für SGS

Dank unserer nationalen und internationalen Fachkenntnis im Bereich Lebensmittelsicherheitsprüfungen können Sie sich auf uns verlassen, Ihre Konformität mit den Vorschriften zur radioaktiven Belastung von Lebensmitteln sicherzustellen.

Beweisen Sie Verbrauchern, Lieferanten und Interessengruppen Ihr Engagement für die Lebensmittelsicherheit mit Lebensmittelprüfungen auf radioaktive Belastungen von SGS.