Skip to Menu Skip to Search Kontakt Germany Websites & Sprachen Skip to Content

SGS bietet der Öl- und der petrochemischen Industrie verschiedene forensische Tests.

Unsere Dienstleistungen in den Bereichen Chromatographie und Massenspektrometrie werden in der gesamten Ölindustrie umfangreich genutzt, von der Erkundung und der Produktion bis zu raffinierten und formulierten Endprodukten.

Zu unseren Kunden gehören:

  • Ölgesellschaften
  • Ingenieurunternehmen
  • Dienstleistungsunternehmen
  • Umwelt- und Aufsichtsbehörden
  • Anbieter von Produktionschemikalien

Ölfeldproduktion

Wir führen die Quantifizierung von Rohölbestandteilen durch, einschließlich:

  • Ermittlung der Kohlenstoffzahl
  • Naphthensäuren und damit verbundene Kalkablagerungen

Produktionschemikalien wie Korrosions- und Kalkschutzmittel können ebenfalls sowohl im Rohöl als auch in Produktionsflüssigkeiten quantifiziert werden. Dies kann zur Produktformulierung und -auswahl wie auch zur Leistungsüberwachung beitragen.

Umweltanalyse

SGS sorgt für eine umfangreiche Umweltüberwachung des Geländes von Produktionsfeldern, Terminalbetrieben und bei der Stilllegung von Bohranlagen. Dabei werden das Produktions- und Einleitwasser, unterseeische Bohrabfallablagerungen und Ölverschmutzungen analysiert. Jedes Projekt wird gemäß einem vereinbarten Projektplan gestaltet und durchgeführt und bezieht die Besonderheiten des Projekts ein.

Nachgelagerte Verarbeitung und Formulierung

Unsere Einsatzmöglichkeiten dienen dazu, die nachgelagerte Ölindustrie bei den Prozessabläufen der Raffination sowie bei Kraftstoff- und Schmierstofftechnologien und -formulierungen zu unterstützen.

Zu den typischen Studien gehören:

  • Kohlenwasserstoffdestillate
  • Grundöle: Paraffinisches, naphthenisches Polyalphaolefin (POA), Polyolester (POE), Polyalkylenglycol (PAG)
  • Kraftstoff- und Schmierstoffzusätze
  • Ablagerungen: Verarbeitung und Motor

Wir überwachen ebenfalls atmosphärische/störende Gerüche sowohl bei der Produktion als auch der Raffination. Proben werden in Gasbeuteln oder vorzugsweise direkt in Thermodesorptionsröhrchen gesammelt und durch Thermal Desorption GC-MS analysiert. Diese Technik ermöglicht es, geringe Mengen von Mercaptan in der Luft zu identifizieren und quantifizieren.

Erfahren Sie mehr über forensische Testdienstleistungen von SGS.