Skip to Menu Skip to Search Kontakt Germany Websites & Sprachen Skip to Content

1995 führte die COLIPA (European Cosmetic, Toiletry and Perfumery Association, der europäischer Kosmetik- und Parfümerieverband) Sicherheitsrichtlinien, alternative Prüfverfahren, öffentliche Bildung und gute Herstellungspraktiken für Kosmetikprodukte ein, die in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union gehandelt werden.

Heute repräsentiert die EU-Kosmetikrichtlinie der COLIPA die Interessen von mehr als 2.000 verantwortungsbewussten Herstellern von Kosmetikprodukten, von Großunternehmen bis hin zu kleinen Familienunternehmen.

Alle Kosmetikprodukte müssen zunächst über eine COLIPA-Zulassung verfügen, bevor sie in der EU vermarktet werden können. Vor Erteilung der COLIPA-Zulassung überprüfen Inspektoren in jedem Mitgliedstaat der Europäischen Union die Kosmetiksicherheitsbewertungen für neue Produkte und kontrollieren Produkte, die bereits auf dem Markt sind. Ein Audit anhand der COLIPA-Vorgaben ist ein wichtigster erster Schritt für Unternehmen, die Kosmetikprodukte auf dem EU-Markt vertreiben möchten. SGS hat weltweit einen guten Ruf bei der Durchführung von umfassenden Audits anhand einer Reihe von internationalen Sicherheitsrichtlinien für Kosmetikprodukte, darunter auch die der COLIPA.

Hoch qualifizierte, unabhängige SGS-Auditoren führen umfassende Audits Ihrer Produkte und Ihrer guten Herstellungspraktiken anhand der COLIPA-Vorgaben durch, um die Konformität zu gewährleisten, bevor Sie die Zulassung Ihrer Kosmetikprodukte beantragen.

In der europäischen Wirtschaft ist die Kosmetikindustrie eine der am schnellsten wachsenden Branchen. Ein SGS-Audit anhand der COLIPA-Sicherheitsvorgaben (1995) gibt Ihnen die nötige Sicherheit, dass Ihre Kosmetikprodukte auf den EU-Märkten erfolgreich einen Platz finden werden.

Die beschriebenen Trainings- und Beratungsdienstleistungen, wie z. B. GAP-Analysen werden durch den Bereich „Training und Seminare“ der SGS Germany GmbH erbracht.