Skip to Menu Skip to Search Kontakt Germany Websites & Sprachen Skip to Content

Als zugelassene Zertifizierungsstelle für den russischen Markt führt die SGS TR CU-Zertifizierungen durch. Dank langjähriger Kenntnis russischer Zertifizierungsanforderungen unterstützen wir bei Exporten von Spielwaren in die Mitgliedsstaaten der russischen Zollunion (CU).

Am 1. Juli 2012 trat die russische Richtlinie für Spielzeugsicherheit CU TR 008/2011 in Kraft. Spielwaren, die für den Verkauf oder Vertrieb in den Mitgliedsstaaten der russischen Zollunion (Russland, Weißrussland, Kasachstan, Armenien und Kirgisistan) oder der Eurasischen Wirtschaftsgemeinschaft (EAWG) bestimmt sind, müssen den Sicherheitsanforderungen dieses technischen Reglements entsprechen. Nur Spielwaren, die das eurasische Konformitätssiegel (EAC) tragen, können auf den Märkten der russischen Zollunion eingeführt werden.

Gehen Sie eine Partnerschaft mit SGS ein, um sichere und konforme Spielwaren in die Mitgliedstaaten der russischen Zollunion einzuführen. Wir haben das Wissen und die Erfahrung, um einheimische Hersteller und Importeure bei der effizienten und professionellen Durchführung der erforderlichen Tests und Zertifizierungen zu unterstützen.

Wie läuft eine Zertifizierung von Spielwaren gemäß CU TR 008/2011 ab?

  1. Der einheimische Hersteller oder Importeur wendet sich an eine zugelassene Zertifizierungsstelle für den russischen Markt.
  2. Nach erfolgreicher Zulassung der Spielwaren erhält der einheimische Hersteller oder Importeur ein Zertifikat und bringt das eurasiche Konformitätssiegel (EAC) auf dem Produkt und/oder der Produktverpackung an.

Kontaktieren Sie SGS, um zu erfahren, welche Sicherheitsanforderungen in der russischen Zollunion für Ihre Spielwaren gelten und wie wir Sie unterstützen können.