Skip to Menu Skip to Search Kontakt Germany Websites & Sprachen Skip to Content

In den USA sorgt die Kommission für die Sicherheit von Verbrauchsgütern für die Sicherheit von Verbraucherprodukten und kümmert sich auch um die Konformität mit der Kennzeichnungspflicht von Gefahrstoffen bei Künstlerbedarf (LHAMA).

Unternehmen, die Künstlerbedarf oder verwandte Produkte in den USA verkaufen möchten, müssen diese im Rahmen einer Risikobewertung von einem zertifizierten Toxikologen auf Giftstoffe untersuchen lassen. Die LHAMA-Prüfungen der SGS liefern Ergebnisse nach LHAMA und TRA.

LHAMA-Tests und -Kennzeichnungen sind erforderlich für Produkte, die unter anderem folgende Gegenstände enthalten:

  • Farben
  • Farbstifte
  • Buntstifte
  • Klebstoffe
  • Modellton

Das Gesetz schreibt vor, dass alle Künstlerbedarfsmaterialien auf das Risiko einer chronischen Gefährdung untersucht werden. Es beschränkt sich nicht auf Kinderspielzeug. Zur Sicherung des Verbraucherschutzes sind alle potenziellen Gefahren, die von Künstlerbedarf ausgehen können, zu berücksichtigen. Das beinhaltet den bestimmungsgemäßen Gebrauch, Missbrauch sowie alle Möglichkeiten des Kontakts mit den Stoffen:

  • Inhalation
  • Orale Einnahme
  • Haut- oder Augenkontakt
  • Andere Kontaktmöglichkeiten

Materialien, die eine chronische Gefährdung beinhalten können, müssen dann entsprechend gekennzeichnet werden, um Verbraucher optimal zu schützen.

Finden Sie heraus, wie unsere LHAMA-Prüfungen von Künstlerbedarf auch Ihrem Unternehmen helfen können.