Skip to Menu Skip to Search Kontakt Germany Websites & Sprachen Skip to Content

Zuverlässigkeitsberechnung und -analyse vertieft die Zuverlässigkeitsprüfung. Die Berechung der Zuverlässigkeit liefert wichtige Informationen, die es Herstellern ermöglicht, Aussagen zur Lebensdauer oder Verfügbarkeit ihrer Produkte zu treffen.

Dies ist besonders nützlich, wenn die Lebensdauer oder schiere physische Größe eines Produktes durch beschleunigte Alterungsprüfung nicht sinnvoll abgedeckt werden kann.

SGS wendet theoretische Vorhersagen und Analysen für alle Arten von Produkten, von Komponenten bis hin zu komplexen Systemen, wie Telekommunikationsnetze, an. Auf Wunsch können zusätzliche Faktoren, wie Redundanzen berücksichtigt werden.

Zuverlässigkeitsberechnungen:

  • Ausfallraten- und MTBF-Berechnung (Mean Time Between Failure)
  • Lebensdauer
  • RAMS (Reliability, Availability, Maintainability, Safety - Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit, Wartbarkeit, Sicherheit)
  • Systemverfügbarkeit

Darüberhinaus enthält unsere Zuverlässigkeitsberechnung eine Analyse der Auswirkungen von möglichen Störungen mittels FMEA (Failure Mode Effect Analysis).

Mit einem globalen Netzwerk von Zuverlässigkeitslaboren und Experten unterstützt die SGS bei der Durchführung von Zuverlässigkeitsprüfungen. Unsere Berechnung und Analyse unterstützt Sie, sichere Produkte in den Markt zu bringen.

Mittlere Betriebsdauer zwischen Ausfällen selbst bestimmen – MTBF-Berechnung mit der Software EXAR

Wenn Sie selbst Ausfallraten berechnen bzw. Berechnungen von Mean Time Between Failures (MTBF) in einem größeren Umfang durchführen möchten, bietet Ihnen die SGS-Gruppe Deutschland dazu das Programm EXAR zum Kauf an. EXAR ermöglicht es Ihnen, selbständig Verfügbarkeitsberechnungen durchzuführen. Eine Demoversion unserer Software können Sie kostenlos anfordern. Bitte schreiben Sie unseren Experten am Standort München eine E-Mail über das Kontaktformular auf dieser Website.