Skip to Menu Skip to Search Kontakt Germany Websites & Sprachen Skip to Content

Mit den SGS Serviceleistungen für die Einhaltung regionaler und nationaler gesetzlicher Vorschriften für kosmetische Mittel in den USA sind Sie immer auf der sicheren Seite.

Unternehmen und Einzelpersonen, die kosmetische Mittel herstellen und vertreiben, sind gesetzlich verpflichtet, die Sicherheit ihrer Produkte zu gewährleisten. In den USA stellt die „Food and Drugs Administration“ (FDA) als Aufsichtsbehörde sicher, dass kosmetische Mittel den folgenden Gesetzen genügen:

  • Food, Drug and Cosmetics Act (FD&C Act)
  • CFR Title 21 & 16
  • Fair Packaging and Labeling Act (FPLA)
  • Safe Cosmetics Act 2011 (HR 2359)

Diese Gesetze enthalten Vorschriften zu eingeschränkt verwendbaren Substanzen, zulässigen Farbstoffen und KennzeichnungKosmetikverpackungen gelten nicht als kosmetische Mittel, müssen jedoch die Vorschriften des Toxics in Packaging Clearinghouse (TPCH) erfüllen.

Manche bundesstaatliche Gesetze sehen auch Vorschriften für spezielle Kosmetikkategorien vor:

  • California Proposition 65 – Blei in Kosmetikprodukten
  • California Air Resources Board (CARB) – festgelegte Grenzwerte für flüchtige organische Verbindungen in Haarspray und Düften

Für Kosmetikprodukte und Inhaltsstoffe muss bei der FDA keine Zulassung in Form eines „Premarket approval“ beantragt werden, mit Ausnahme von Farbadditiven. Wenn Ihre Produkte nicht den gesetzlichen Anforderungen in den USA genügen, dürfen sie nicht in Verkehr gebracht werden, andernfalls leitet die FDA rechtliche Schritte ein.

Unsere Serviceleistungen für die Einhaltung der in den USA geltenden Vorschriften für kosmetische Mittel beinhalten:

  • Tests und Bewertungen: chemische Analysen, mikrobiologische Untersuchungen, Stabilitätsprüfungen, physikalische Prüfungen, Kontrolle der Inhaltsstoffe und Kennzeichnung, toxikologische Risikobewertung
  • Panelstudien: dermatologische und ophthalmologische Prüfungen, Bestätigung von Werbeaussagen, Verbraucherpanelstudien usw.
  • Kontrolle und Audits: Kontrolle (Vorproduktionsphase, Anfangsproduktion, während der Produktion usw.), abschließende Stichprobenkontrolle, Beachtung der GMP für die Kosmetikproduktion (ISO 22716, US FDA usw.)
  • Prüfung von Kosmetik- und Körperpflegezubehör und Verpackungsmaterial: chemische Analysen, physikalische Prüfungen usw.

SGS unterstützt Sie, wenn Sie kosmetische MIttel in den USA auf den Markt bringen möchten. Näheres erfahren Sie bei Ihrer SGS-Niederlassung.