Skip to Menu Skip to Search Kontakt Germany Websites & Sprachen Skip to Content

Die meisten Unternehmen werden einmal mit einem Vorfall konfrontiert, welcher den täglichen Betriebsablauf unterbricht oder bedroht.

Die Zertifizierung nach ISO 22301 hilft allen Unternehmen dabei, mit dieser Möglichkeit besser umzugehen. Die Zertifizierung stellt sicher, dass ein Business-Continuity-Management (BCM) vorhanden ist, durch das Sie effektiv auf alle Unterbrechungen reagieren können. Die SGS-Zertifizierungsexpertise macht uns zu einem idealen Partner für alle Ihre BCM-Zertifizierungsanforderungen.

Das gesamte BCM-Programm muss über Ihren Betriebskontinuitätsplan und über Maßnahmen wie Schulungen, Übungen und reguläre Besprechungen verwaltet werden. Selbst wenn es noch nie zu einem ernsthaften Vorfall in Ihrem Unternehmen gekommen ist, unterstützt die Einrichtung eines auf der ISO 22301 basierenden BCM-Systems die Festlegung von Geschäftsabläufen und deckt den Einfluss von Gefahren auf.

Zu Ihrem BCM sollte eine Business-Impact-Analysis (BIA) gehören, die ein wichtiger Bestandteil der ISO 22301 ist. Eine BIA unterstützt Sie dabei, entscheidende Aktivitäten, Abhängigkeiten und Ressourcen zu identifizieren, die Ihre Schlüsselprodukte und -dienste absichern, sowie den Einfluss, den ein Versagen für Ihr Unternehmen haben würde.

Die Implementierung der Ergebnisse eines ISO 22301-Zertifizierungsaudits von SGS wird die Widerstandskraft und die Erholungsfähigkeit Ihres Unternehmens sowie Ihr Risikoprofil für Kunden, Versicherungen und Stakeholder verbessern.

Um Sie zu einer erfolgreichen Zertifizierung zu bringen, bieten wir Ihnen eine Vielzahl an Schulungskursen an, so dass die Anforderungen aller Unternehmen erfüllt werden.

Mit einem ISO 22301-Zertifizierungsaudit von SGS sind Sie Ihren Mitbewerbern einen Schritt voraus.

Die beschriebenen Trainings- und Beratungsdienstleistungen, wie z. B. GAP-Analysen werden durch den Bereich „Training und Seminare“ der SGS Germany GmbH erbracht.