Share on LinkedInShare on LinkedInShare on FacebookShare on FacebookTweet thisTweet this

Finanzwesen

Kategorien

Menü minimierenMenü maximieren

Menü minimierenMenü maximierenStartseiteFinanzwesenHandel Landwirtschaftliche ErzeugnisseFasernGewaschene Wolle

Gewaschene Wolle

SGS arbeitet gemäß den Normen der International Wool and Textile Organization (IWTO) und bietet eine Reihe unabhängiger Labortests an gewaschener Wolle an, um Ihnen zu helfen, die Qualität und Menge zu prüfen.

Unsere Wollmessdienste enthalten u.a. zertifizierte Tests für:

  • aufbereitete Einwaage – Wolle nimmt bis zu 20 % ihres Gewichts an Feuchtigkeit auf, demnach beruht die Rechnungsstellung auf einem vereinbarten Feuchtigkeitsgehalt oder Regain (bekannt als aufbereitete Einwaage)
  • Rendite – Ermittlung der Mengen an sauberer Wolle (Wollbasis) und der Verschmutzung von pflanzlichen Stoffen in einer Probe
  • den mittleren Faserdurchmesser – die durchschnittliche Feinheit der Wolle (Faserdicke), die den Wollwert wesentlich bestimmt 
  • Farbe – gemessen als Farbwerte, aber normalerweise zur Bewertung der reinen Farbhelligkeit (Y-Wert) und des Gelbstichs (Y-Z-Wert) verwendet

Darüber hinaus zertifizieren wir einen Großteil der gewaschenen Wolle für die Länge nach dem Kardieren. Dazu verwenden wir eine standardisierte Methode der Simulierung der Halbkammgarnverarbeitung, um die mittlere Faserlänge nach der Verarbeitung einzuschätzen. Weiterhin testen wir:

  • Restwerte – die Menge der Mineralstoffe und des Restfetts auf den Fasern nach dem Waschen, was die Wascheffizienz anzeigt
  • pH-Wert – der Säure- oder Alkaligehalt der Wolle nach dem Waschen wirkt sich auf das Färbeverfahren aus, deshalb ist es für die Verarbeiter wichtig, den pH-Wert zu kennen 
  • Allkalilöslichkeit und Ausmaß der Bleichung – Löslichkeit wird zur Bewertung der Faserbeschädigung verwendet, wobei das Ausmaß der Bleichung bei manchen Verfahren wichtig ist 
  • Medullation – bezieht sich auf die Hohlfasern in der Wolle und anderen Tierfasern, die zur einer ungleichmäßigen Aufnahme von Farbe führen und das Aussehen von Bekleidungswolle beeinträchtigen (kann jedoch für einige Teppicharten wünschenswert sein)
  • Bulk – hier wird die Fähigkeit der Fasern, Platz zu füllen, gemessen und es bezieht sich auch auf die Widerstandsfähigkeit, die wichtig ist für die Anwendung bei Teppichen, Futons und Isolierung 
  • Faserkrümmung – bezieht sich auf Bulk, Komprimierbarkeit und Kräuselung und hat Einfluss auf die Verarbeitung 
  • Faserdurchmesserverteilung – Informationen über die Aspekte der Durchmesserverteilung können die Bewertung von Komfort und Verarbeitung beeinflussen 
  • Waschmittelreste – Wollarten für bestimmte Märkte müssen mit Waschmitteln gewaschen werden, die kein Nonylphenolethoxylat (NPEO) enthalten 
  • Mottenschutzbehandlungen – diese müssen den jeweiligen Verordnungen entsprechen
  • Hygieneberichte – Sendungen an bestimmte Zielorte erfordern einen Inspektionsbericht, der bestätigt, dass alle restlichen pflanzlichen Stoffe nicht lebensfähig sind, während andere Länder verlangen können, dass die Hygieneverfahren überprüft werden 
  • Exporte in den Iran – diese Sendungen erfordern Konformitätsprüfungen, die besondere Tests beinhalten

Um die Qualität und Menge der gewaschenen Wolle anhand einer Reihe von Kriterien zu prüfen, wenden Sie sich jetzt an SGS und fragen Sie nach unseren unabhängigen Prüfdienstleistungen.

Anfrage senden

Kontakt

SGS INSTITUT FRESENIUS GmbH

  • Im Maisel 14
    65232 Taunusstein
    Deutschland
  • t   +49 (0)6128 744-0
  • f   +49 (0)6128 744-9890
  • e   Anfrage senden

Newsletter

Erhalten Sie unsere Newsletter und erfahren Sie mehr über die Services der SGS bei Ihnen vor Ort oder auf der ganzen Welt.
AUF DEM LAUFENDEN BLEIBEN.JETZT ABONNIEREN

Standorte

Finden Sie unsere SGS-Büros und Labore weltweit. Germany map
Office Locator

Nachrichten

Veranstaltungen