Share on LinkedInShare on LinkedInShare on FacebookShare on FacebookTweet thisTweet this

Konsumgüter und Handel

Kategorien

Menü minimierenMenü maximieren

Menü minimierenMenü maximierenStartseiteKonsumgüter und HandelSoftlines und AccessoiresTextilien und BekleidungAudits & ZertifizierungGarment without Guilt

Verwandte Links

Garment without Guilt

Unter dem Dach des Joint Apparel Association Forum (JAAF) können sich Bekleidungshersteller und Stoffproduzenten der sri-lankischen Bekleidungsindustrie, die ihr Engagement für ethische Arbeitsbedingungen zeigen wollen, um die „Garments without Guilt“-Zertifizierung bewerben.

Die Initiative ermöglicht es Unternehmen, zu zeigen, dass sie verantwortlich handeln, und internationalen Abnehmern zu versichern, dass die Arbeitsbedingungen vor Ort fair sind. So kann die JAAF das gesellschaftliche Engagement ihrer Mitglieder zeigen und dadurch die öffentliche Wahrnehmung der Branche verbessern und ihren Kunden versichern, dass sie ethisch handeln.

Laut Charta müssen Werke unter anderem:

  • Auf Kinderarbeit verzichten
  • Auf Zwangsarbeit verzichten
  • Diskriminierungsfrei sein
  • Auf ausbeuterische Methoden verzichten
    • Die Arbeitszeit wie gesetzlich vorgeschrieben begrenzen
    • Ihren Arbeitern das Recht auf Vereinigungsfreiheit gewähren
    • Dafür Sorge tragen, dass die Arbeiter die gesetzlich vorgeschriebene Bezahlung und alle vorgeschriebenen Zusatzleistungen erhalten
    • Sicherstellen, dass die Arbeitsstätten sicher sind (hier werden besondere Anforderungen gestellt)
  • Umweltfreundlich arbeiten

Die Zertifizierung erfolgt nach einer Prüfung durch SGS Lanka, ein unabhängiges Unternehmen, das von der JAAF beauftragt wurde. Um die Vorgaben zu erfüllen, müssen Firmen Systeme einführen, mit denen die Grundanforderungen der Satzung umgesetzt werden und sicherstellen, dass alles genau erfasst wird. Die Bewerber müssen auch betriebseigene Prüfungen durchführen und einen Compliance-Beauftragten einsetzen.

Nach Abschluss der Prüfung geben wir die Daten zur Bewertung an die JAAF weiter. Nach der Überprüfung wird Ihnen Ihr JAAF-Zertifikat ausgestellt. Wenn Korrekturmaßnahmen notwendig sind, werden Sie benachrichtigt. Nach der erfolgreichen Durchführung der Korrekturmaßnahmen kann eine weitere Prüfung durchgeführt und die Zertifizierung vergeben werden.

Händlern und Käufern, die Wert auf faire Bedingungen bei der Bekleidungsherstellung legen, wird durch die „Garments without Guilt“-Zertifizierung vermittelt, dass diese bei der Herstellung herrschten. Erfahren Sie, wie SGS Ihnen bei der Zertifizierung oder der Schaffung Ihres eigenen Partnerschaftsprogramms für Qualitätssicherung helfen kann.

Anfrage senden
Supply Chain ManagementSupply Chain ManagementEnsure the effectiveness of your programs with SGS ...
Textile & Footwear IndustryExpectations...The textile and footwear industry expectations for a better planet ...
Social ResponsibilityBrochureSocial Responsibility brochureSocial responsibility solutions based on international best practice and delivered by a diverse team of global experts. ...
Sustainability ReportingWhite PaperSustainability Reporting White PaperA Discussion on the latest Sustainability Reporting Guidelines ...

Kontakt

SGS Germany GmbH

  • Rödingsmarkt 16
    20459 Hamburg
    Deutschland
  • t   +49 (0) 40 30 101 0
  • f   +49 (0) 40 32 63 31
  • e   Anfrage senden

Newsletter

Erhalten Sie unsere Newsletter und erfahren Sie mehr über die Services der SGS bei Ihnen vor Ort oder auf der ganzen Welt.
AUF DEM LAUFENDEN BLEIBEN.JETZT ABONNIEREN

Standorte

Finden Sie unsere SGS-Büros und Labore weltweit. Germany map
Office Locator

Nachrichten

Veranstaltungen