Share on LinkedInShare on LinkedInShare on FacebookShare on FacebookTweet thisTweet this

Konsumgüter und Handel

Kategorien

Menü minimierenMenü maximieren

Menü minimierenMenü maximierenStartseiteKonsumgüter und HandelKosmetik, Körperpflege und HaushaltKosmetik und KörperpflegeVerordnungenGesetzliche Vorschriften für kosmetische Mittel in den USA

Verwandte Links

Gesetzliche Vorschriften für kosmetische Mittel in den USA

Mit den SGS Serviceleistungen für die Einhaltung regionaler und nationaler gesetzlicher Vorschriften für kosmetische Mittel in den USA sind Sie immer auf der sicheren Seite.

Unternehmen und Einzelpersonen, die kosmetische Mittel herstellen und vertreiben, sind gesetzlich verpflichtet, die Sicherheit ihrer Produkte zu gewährleisten. In den USA stellt die „Food and Drugs Administration“ (FDA) als Aufsichtsbehörde sicher, dass kosmetische Mittel den folgenden Gesetzen genügen:

  • Food, Drug and Cosmetics Act (FD&C Act)
  • CFR Title 21 & 16
  • Fair Packaging and Labeling Act (FPLA)
  • Safe Cosmetics Act 2011 (HR 2359)

Diese Gesetze enthalten Vorschriften zu eingeschränkt verwendbaren Substanzen, zulässigen Farbstoffen und KennzeichnungKosmetikverpackungen gelten nicht als kosmetische Mittel, müssen jedoch die Vorschriften des Toxics in Packaging Clearinghouse (TPCH) erfüllen.

Manche bundesstaatliche Gesetze sehen auch Vorschriften für spezielle Kosmetikkategorien vor:

  • California Proposition 65 – Blei in Kosmetikprodukten
  • California Air Resources Board (CARB) – festgelegte Grenzwerte für flüchtige organische Verbindungen in Haarspray und Düften

Für Kosmetikprodukte und Inhaltsstoffe muss bei der FDA keine Zulassung in Form eines „Premarket approval“ beantragt werden, mit Ausnahme von Farbadditiven. Wenn Ihre Produkte nicht den gesetzlichen Anforderungen in den USA genügen, dürfen sie nicht in Verkehr gebracht werden, andernfalls leitet die FDA rechtliche Schritte ein.

Unsere Serviceleistungen für die Einhaltung der in den USA geltenden Vorschriften für kosmetische Mittel beinhalten:

  • Tests und Bewertungen: chemische Analysen, mikrobiologische Untersuchungen, Stabilitätsprüfungen, physikalische Prüfungen, Kontrolle der Inhaltsstoffe und Kennzeichnung, toxikologische Risikobewertung
  • Panelstudien: dermatologische und ophthalmologische Prüfungen, Bestätigung von Werbeaussagen, Verbraucherpanelstudien usw.
  • Kontrolle und Audits: Kontrolle (Vorproduktionsphase, Anfangsproduktion, während der Produktion usw.), abschließende Stichprobenkontrolle, Beachtung der GMP für die Kosmetikproduktion (ISO 22716, US FDA usw.)
  • Prüfung von Kosmetik- und Körperpflegezubehör und Verpackungsmaterial: chemische Analysen, physikalische Prüfungen usw.

SGS unterstützt Sie, wenn Sie kosmetische MIttel in den USA auf den Markt bringen möchten. Näheres erfahren Sie bei Ihrer SGS-Niederlassung.

Anfrage senden
Cosmetics and Personal CareIntl StandardsCosmetics and Personal Care International StandardsThe leaflet gives an overview of the standards and regulations applicable to cosmetics placed on international markets such as EU, US, Canada, China, ...
Cosmetics & Personal CareOne-stop SolutionSGS Cosmetics and Personal Care ServicesEnsure safety, quality, efficacy and regulatory compliance of your cosmetics and personal care products. ...

Kontakt

SGS INSTITUT FRESENIUS GmbH

  • Im Maisel 14
    65232 Taunusstein
    Deutschland
  • t   +49 6128 744 214
  • f   +49 6128 744 9201
  • e   Anfrage senden

Newsletter

Erhalten Sie unsere Newsletter und erfahren Sie mehr über die Services der SGS bei Ihnen vor Ort oder auf der ganzen Welt.
AUF DEM LAUFENDEN BLEIBEN.JETZT ABONNIEREN

Standorte

Finden Sie unsere SGS-Büros und Labore weltweit. Germany map
Office Locator

Nachrichten

Veranstaltungen